Raisdorfer Turn- und Sportverein von 1922 e. V. - Dein Verein vor Ort

Nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf, unter dem Motto fuhr unsere Ü30 Wettkämpferin Silke Rühl Ende November nach Berlin.

 

Die WM mit einem erfolgreichen dritten Platz ist bereits aufgearbeitet und abgehakt“, so die engagierte Trainerin des Raisdorfer TSV.

 

Das internationale Turnier ist der Anfang der Vorbereitungssaison auf die Deutschen Meisterschaften Mitte April. Dort gilt es den Vizemeister Titel zu verteidigen oder sogar zu vergolden.

Doch die Konkurrenz schläft nicht, so die zierliche Frau, deshalb der straffe Trainingsplan mit den Vorbereitungswettkämpfen.

 

In Berlin traf Silke alte Bekannte und auch neue Ü30er zeigten Interesse an Wettkämpfen.

Insgesamt starteten 300 Judoka aus 19 Nationen bei diesem Turnier in Berlin.

 

In der Leichtgewichtsklasse (-48 und 52 kg) war ihre erste Gegnerin eine bekannte Judofrau mit starkem Linksgriff. „Sehr kräftezehrend gegen so eine Auslage“.

Aber der Wettkampf diente ja der Vorbereitung und zum ausprobieren von neu gewonnenen Erkenntnissen und Techniken. Auch die allgemeine und spezielle Kondition stand auf dem Prüfstand.

 

Gegen sie konnte sich Silke leider nicht durchsetzen, gewann aber die anderen Kämpfe souverän, so dass ein erfreulicher zweiter Platz heraus kam.

 

Herzlichen Glückwunsch Silke und weiter so !

 

 

Fotos/Text von Anke Heidrich aus Berlin

 

Integration durch Sport Landessportverband Schleswig-Holstein Sport gegen Gewalt Deutscher Olympischer SportBund